Weltreise – Träume verfolgen

Ich verfolge meinen Traum!

Ich plane seit Anfang diesen Jahres (2020) eine Weltreise im November 2020 zu beginnen. Dank der jetzigen Krise (Covid-19) muss ich wohl oder übel meine Planung nach hinten verschieben. Ich möchte euch trotzdem Mut machen, eure Träume zu verfolgen. Meine Oma sagt immer: „Kind wir leben jeden Tag auf ´s neue nur Sterben tun wir einmal.“ Also egal wer das gerade liest es ist nie zu spät zu starten um deine Träume zu verfolgen. In allem negativen gibt es auch etwas positives. Ich weiss man fragt sich was um her Gotts Namen ist bitte sehr an dieser Krise positiv? – Positiv ist zum Beispiel das man genug Zeit zum planen hat und die Möglichkeit hat sich mit allem auseinander zu setzen. Man kann genug sparen und sich bewusst machen das jeder etwas positives in der Gemeinschaft beitragen kann, wir sehen wie sich unsere Welt (Die Natur) erholt und sich regeneriert. Wir müssen von unserem Freiraum etwas abgeben, jeder von uns kann sich sicher sein das es niemals für immer sein wird, im Gegensatz zu Menschen die in wirklichen Krisengebieten ständig in Angst leben müssen ist das was von uns erwartet wird vollkommen legitim. Also bin ich der Meinung das es auch an dieser Krise positive Seiten gibt!

Es gibt Höhen und Tiefen im Leben und der Sinn des Lebens besteht darin zu versuchen immer das beste aus der Gegenwart zu machen, den die Vergangenheit ist bereits passiert und die Zukunft ist noch für uns alle ungewiss.

Kommentar verfassen